Augmented Reality als Marketing-Tool

Dulux

 

Die Möglichkeiten von Augmented Reality gehen inzwischen weit über die Verwendung zu reinen Unterhaltungszwecken hinaus. Neben Anwendungen in Industrie und Logistik zur Erleichterung von Arbeitsprozessen wird AR immer mehr auf Messen und Events eingesetzt, jetzt etabliert es sich als Marketing-Tool.


Neue Experience im Marketing

Auch im Marketing ist die neue Technologie nun angekommen. Bei großen Marken wie IKEA, Lego, Otto oder L’Oreal ist AR hoch im Kurs – Produkte werden zum Leben erweckt oder ergänzen das herkömmliche Marketing. Dabei wird ganz auf das Smartphone gesetzt: die AR-Software ergänzt das Bild aus der Kamera mit digitalen Elementen.

L’Oreal hat das Potenzial erkannt und gleich zugeschlagen: der Konzern hat Modiface gekauft – ein Unternehmen, das sich seit über 10 Jahren mit Künstlicher Intelligenz in der Beauty-Branche beschäftigt. So kann man nun verschiedene Frisuren auf den eigenen Kopf projizieren oder Kosmetikprodukte im Gesicht visualisieren.


Augmented Reality macht Farbauswahl einfach

Der Farbenspezialist Dulux liefert ein anderes Beispiel. Nach dem Download der App kann man sich seine Lieblingsfarben heraussuchen oder sich inspirieren lassen. Anschließend kann man im Live-Modus in seinen eigenen Räumen testen, wie die Farben wirken. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Dulux-Website.

 

Alle Produkte helfen bei der Auswahl der richtigen Produkte – haben aber gleichzeitig einen spielerischen Charakter und die Bedürfnisse der Kunden stehen im Mittelpunkt. Denn nur wer einen echten Vorteil bietet, hat Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.