Einstieg in Augmented Reality

Augmented reality marketing concept. Hand holding smart phone us

Mit dem weltweit beliebten Spiel Pokémon Go ist Augmented Reality plötzlich zur Massenanwendung geworden – bis zu 100 Millionen User sollen die App heruntergeladen haben. In Düsseldorf musste sogar eine ganze Brücke gesperrt werden. Hier jagten zahlreiche Spieler gleichzeitig die begehrten Pokémons, das war zu viel für den Autoverkehr.

Pokémon Go dient als Musterbeispiel für eine erfolgreiche Technologie-Innovation. Die fünf Zutaten für diesen Erfolg im Web sind: Spaß am Spielen, Wettbewerb zwischen den Usern, hohe Emotionalität, ausgeprägte Viralität und maximale Reduktion – dieses Fazit zieht die Wirtschaftswoche.

Doch Augmented Reality kann weitaus mehr als Spieler fesseln. In naher Zukunft werden auch komplexere AR-Anwendungen Einzug in den Alltag von Millionen Usern halten. Bislang prägten Augmented und Virtual Reality vor allem die Gamer-Szene. Bald werden diese Technologien auch im Corporate Bereich und in der Marketing-Kommunikation breiten Einsatz finden – ebenso wie im Prototyping, in der industriellen Herstellung, der Medizin, der Forschung und Lehre und in diversen weiteren Einsatzfeldern.

Die nötigen Datenbrillen für eine „handfreie“ Augmented Reality werden rasch preiswerter auf den Markt drängen. Damit kann die produzierende Industrie AR in der Steuerung und Wartung von Maschinen oder in der Logistik nutzen. Augmented und Virtual Reality werden auch die Bau- und Immobilienbranche revolutionieren. Geplante Anlagen und Räume können als Erlebnis präsentiert und virtuell besichtigt werden.

Der AR- / VR-Trend wird die meisten Branchen grundlegend verändern. Beide Technologien eröffnen spannende Perspektiven und neue Dimensionen – in der Entwicklung, der Präsentation und auch der Kollaboration. Sie könnten selbst die Prozessoptimierung gänzlich neu gestalten, beispielsweise bereits in der Planung und Konstruktion von Gebäuden und Maschinenblöcken.

Einen Schritt weiter geht die Vision, dass sich komplexe Werkzeuge in Zukunft selbst erklären ‒ und so die Einarbeitungszeit erheblich verkürzen sowie die Bedienung stark vereinfachen. Dann wäre auch die Fehleranalyse bei schwer zugänglichen oder kleinteiligen Maschinen ein Kinderspiel.

Dieselbe Technologie lässt sich auch bei Szenarien einsetzen, die in schwer zugänglichem oder lebensgefährlichem Terrain stattfinden. In Kombination mit der boomenden Robotik kündigt sich ein wahres Füllhorn neuer Möglichkeiten an.

Heute ist bereits klar, dass Augmented und Virtual Reality gänzliche neue Erlebniswelten mit hoher Faszination schaffen. Sie involvieren die Nutzer um ein Vielfaches stärker als die klassischen Bildschirm-Medien. Es ist an der Zeit, sich mit diesem Trend zu beschäftigen und erste eigene Schritte zu gehen!

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

Augmented Reality-Leistungen von royalmedia